Vorlesewettbewerb Französisch 2022

Allons enfants de la patrie, le jour de gloire est arrivée…

Nach den Klängen der Marseillaise begann dieses Jahr der Wettkampf unter den Vorleseprofis in Französisch. Je eine SchülerIn aus jeder Französischgruppe in Klasse 7 stellte sich am 3.2.2022 der Herausforderung, jeweils einen geübten und ungeübten Text fehlerfrei und mit lebendiger Betonung vorzutragen. Bei den klasseninternen Vorentscheidungen hatten sich durchgesetzt: Sylvia Lewiski (7a), Charlotte Walz (7c), Vianne Dreher (7d), Julian Kummert (7d) und Simon Derr (7f). Sie bewiesen einer fünfköpfigen Jury ihr Können: Laura Duparay (7c) war als Muttersprachlerin eingeladen, mit Elisa Ludwig aus der Kursstufe II und den drei Französischlehrerinnen Larissa Mathes, Sarah Sötz und Uta Binanzer einen Gewinner zu bestimmen. Alle Teilnehmer trugen ihre geübten Texte sicher vor und bewältigten auch die schwere Aufgabe, nach nur wenigen Minuten des Durchsehens, einen unbekannten Text mit tückischen Zahlen und fremden Wörtern gekonnt vorzulesen. Gelegentliches Nervenflattern wurde von den mitfiebernden UnterstützerInnen aufgefangen. An die Spitze setzte sich schlussendlich Sylvia Lewiski mit ihrer hervorragenden Aussprache. Wie auch die Zweit- und Drittplazierten Simon Derr und Julian Kummert und Vianne Dreher und Charlotte Walz, die sich den vierten Platz teilten, erhielt Sylvia eine Urkunde, einen (Buch-) Preis und eine leckere französische Süßigkeit. Sie wird für das OHG beim Regionalentscheid im März gegen andere Schulen antreten. Bonne Chance!

Im Bild von links: Vianne Dreher, Julian Kummert, Simon Derr, Charlotte Walz, Sylvia Lewiski

Text: Uta Binanzer

Bitte versuchen Sie es erneut.
Anti-Spam-Schutz
Bitte klicken Sie hier um zu bestätigen, dass Sie kein Robot sind.
Der Anti-Spam-Schutz konnte Sie erfolgreich verifizieren.
Danke, Sie können nun das Formular abschicken.
Bitte erlauben Sie aus Sicherheitsgründen Cookies für diese Website um das Formular zu nutzen.